Show

Während meiner Doktorarbeit am MPI fragte mich der Leiter der Zeichenstelle im März 1993, ob ich nicht ein bisschen “zaubern” könnte für die Verabschiedungsfeier vom Personalchef. So etwas wollte ich schon immer mal machen, hatte mich aber nie getraut und nun suchte ich mir vier Experimente aus Chemiebüchern zusammen, die alle irgendwie etwas mit verschwinden, weggehen, auflösen zu tun hatten. Meine 15minütige Präsentation kam so gut an, dass ich ein halbes Jahr später mit 15 Versuchen eine einstündige Show den Mitarbeitern des Institutes zu Weihnachten 1993 vorführte (alles auf eigene Kosten, allerdings hat mich mein Doktorvater bei allen Show-Aktivitäten super unterstützt!!!). Das war der Beginn der “A Chemist’s Comedy Show” aus der dann schließlich „Science Comedy“ als übergeordnetes Motto meiner Wissenschaftsshows entstand.